Im Geschäftsleben

Als ich heute in einem Geschäft war um mir für eine bevorstehende Festivität ein Kleidungsstück zu kaufen kam ich in den Genuss einer besonderen Bedienung. Die Geschäftsinhaberin brachte mir verschiedene Roben zur Anprobe und war sehr freundlich. Da ich es sehr liebe, wenn Menschen ihre Arbeit gerne tun, habe ich mich sehr wohl gefühlt. Was meint ihr wie gut es mir erst ging, als ich erfreut feststellen konnte, dass dieses Wohlempfinden durch das Praktizieren meiner geliebten ermutigenden Qualitäten ausgelöst war. Oft im Alltag geht es uns gut und bei genauem Betrachten ist die Grundlage der Ermutigung immer wieder die Quinessenz jeder Beziehung zueinander.

Das Lächeln als das Kleid einfach nicht zugehen will.

Die freundliche Stimme bei der Verabschiedung.

Die Geduld immer wieder etwas Neues zu bringen.

Die Begeisterung, als ein wirklich wunderbares Modell so gut aussieht.

Nun kommt sicher der Gedanke: das sollte doch alles selbstverständlich sein- guck genau hin, denn im Alltag ist das leider nicht immer so.

 

Das Kostbarste ist umsonst: Ein Lächeln.

Liebe Grüße Sylvia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0